Autor Thema: Aller Anfang ist schwer  (Gelesen 1324 mal)

Offline sabi0304

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 3
Aller Anfang ist schwer
« am: Oktober 21, 2016, 23:15 »
Hallo liebe Community.

Ich freue mich sehr darüber, hier aufgenommen geworden zu sein und möchte euch gleich vorweg meine Geschichte erzählen und würde mich sehr über Eure Tipps, Tricks und Erfahrungsberichte freuen :)

Also: ich bin 24 Jahre alt, weiss seit 1998 dass ich an CF (Zystischer Fibrose/Mukoviszidose) leide.
Ich musste damals dringend an Gewicht zulegen, habe diese hochkalorischen Trinknahrungen nicht vertragen(starker Durchfall, extremer Gewichtsverlust) und habe letztendlich die Kurve gekriegt, weil ich essen durfte was, wann und sooft ich wollte.
Wir vermuteten aufgrund von Verdauungsproblemen (Durchfall), dass ich womöglich an einer Laktose- und Fructoseintoleranz leide, welche aber nie ausgetestet wurden...

Ich habe also schon seit Jahren meine Probleme, die mich immer mehr eingeschränkt haben, sodass ich teilweise gar nicht oder nur sehr wenig gegessen habe, weil ich eben immer Angst hatte, Durchfall zu bekommen und keine Toilette in der Nähe zu haben...

Lange Rede, kurzer Sinn: eine Freundin leidet ebenfalls an einer HI und fragte mich mal nach meinen Essgewohnheiten und den Beschwerden, und meinte daraufhin, dass es die gleichen Symptome wie bei ihr wären und ich mal mit einer App die histaminfreien Lebensmittel essen solle...und siehe da: bereits am 3.Tag fühlte ich mich wie ein neuer Mensch.
Also begann ich ein Ernährungstagebuch mich Mengenangabe, Zeit ds Verzehrs, allgemeines Befinden des Tages und meinem Zyklus...

Für mich ist es sehr schwer passende Rezepte zu finden, da ich Vegetarierin bin, mehr hochkalorische Lebensmittel zu mir nehmen muss, als Menschen ohne CF, und in der absolten Anfangsphase der Ernährungsumstellung bin.

Wäre echt toll, wenn jemand Rezepte und Tipps für mich hätte.
Danke im Voraus.
Liebe Grüsse aus Österreich,
Sabrina