Autor Thema: NAET - Neuling  (Gelesen 2783 mal)

Offline stefanie88

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 1
NAET - Neuling
« am: März 12, 2014, 08:16 »
hallo liebe forumsmitglieder,

durch "google" und dem suchbegriff "naet" bin ich zu euch gestoßen ....
ich habe anfang märz mit der naet therapie begonnen.

kurz zu meiner vorgeschichte:

ich habe 2 jahre lang an unerklärlichen bauchbeschwerden gelitten (schmerzen in der darmgegend, ständiger blähbauch, manchmal mit blähungen manchmal ohne, neigung zur verstopfung und einfach ein ständiges gefühl von völle, magenschmerzen etc.). ich habe sämtliche untersuchen machen lassen, histamin, fructose, lactose, gluten etc. alle mit negativen befund, und auch bei der magenspiegelung konnte nicht wirklich was gefunden werden)

im juli 2013 habe ich dann endlich wieder hoffnung geschöpft... ich habe eine therapeutin gefunden, die
metabolic typing macht (das ist eine stoffwechselanalyse, wo man raus findet welcher ernährungstyp man ist, ob eiweiß, kohlenydrat oder mischtyp, ebenso welche lebensmittel für den jeweiligen typen gut geeignet sind und welche den stoffwechsel bremsen). nun mir hat diese analyse sehr sehr viel gebraucht, ebenso hat sie über den kinesiologischen muskeltest heraus gefunden, dass ich eine unverträglichkeit gegenüber kuhmilch und weizen habe. von da an hat sich mein wohlbefinden schon stark verbessert, ich hatte nur noch selten blähungen und wieder viel mehr energie. nur es war trotzdem noch nicht alles in ordnung. im dezember hat sie dann noch rausgefunden dass ich überhaupt auch kein gluten vertrage. seit dezember lebe ich also glutenfrei und seit juli schon kuhmilchfrei. seit anfang des jahres geht es mir wirklich gut !!!!!!! das weglassen dieser lebensmittel hat mir wirklich viel gebracht... da meine therapeutin auch die ausbildung für naet gemacht hat, hat sie mich vor 1 1/2 monat darauf angesprochen... ob ich interesse an dieser therapie hätte, somit könnte ich bald wieder alles essen ohne länger streng auf alles verzichten zu müssen... (es ist wirklich mühsam, vor allem bei einladungen, essen gehen etc.)

nun hab ich meine therapie anfang märz angefangen, behandelt wurde bereits:

BBF
Ei-Mix
Calcium

und gestern abend haben wir vitamic c gemacht, da muss ich noch bis heute abend brav karenz halten ;-)

ich möchte gerne all jene, die auch schon die naet therapie gemacht haben fragen wie es ihnen jetzt
geht? und vor allem wie habt ihr in der karenzzeit gelebt ???  seit ihr nie in berührung mit dem allergen
gekommen?

beim calcium tag ist ja gestanden dass man nicht in berührung mit rohem gemüse kommen soll,
aber da ist mir erst nach dem schneiden der karotten eingefallen, dass ich das jetzt nicht dürfen
hätte sollen.... oder mein freund z.b. hat ca. 1,5 m neben mir milch getrunken, obwohl ich laut
test 4m abstand halten müsste... aber bei der nachtestung hat das calcium trotzdem gehalten   :jib:

morgen erwartet mich in der früh vitamin b und samstag vormittag machen wir noch zucker
(beim zucker stellt sich mir auch die frage wie ich da leben soll, 25 stunden ohne zucker zu leben, sprich
keinen zucker zu essen, ist überhaupt kein problem, aber wenn neben mir niemand einen saft, wein etc.
trinken darf dann wird es hart....

also was sind eure erfahrungen in der karenzzeit?

wie viele behandlungen habt ihr insgesamt gehabt?

meine therapeutin hat vorgeschlagen nach dem zucker mal 2 wochen pause zu machen bevor wir
weitermachen. sie meinte die basics wurden auf insgesamt 16 allergene erweitert.

freu mich auf eure antworten