Autor Thema: NAET Therapie - meine Erfahrungen  (Gelesen 68017 mal)

Offline linda

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 74
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #60 am: Juni 20, 2012, 07:18 »
Hallo,

Sandra:schön wieder was von dir zu hören. Und freut mich, dass es dir weiterhin gut geht  :loool:

Nina: das hört sich doch super an, dass du wieder sehr viel essen kannst.  ;;)

Manchmal glaube ich selber nicht, dass ich wieder Käsekuchen, Sahnekuchen und vorallem im Sommer mein Lieblingseis ( Schokolade, Erdnuss, Vanille) essen kann. Ich habe früher schon auf Spuren von Laktose reagiert. Nun muss ich nicht mehr auf alles achten und das hat meine Psyche wieder aufgebaut. Ich kann auf jeden Fall NAET weiter empfehlen.

LG

Offline sandra

  • Moderator
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 2.686
  • geheilt durch NAET-Methode
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #61 am: Juni 21, 2012, 11:54 »
schön dass es auch von euch so gute nachrichten gibt  :loool:

i sag nur eins: durchhalten - es lohnt sich!

also bei mir ists so, dass i den alkohol nach wie vor nicht so gut vertrage...bekomm dann gern die nase zu oder bauchweh oder so was ähnliches. aber i denk mir, dass der alk eh nit gesund ist und der körper soll mir sagen dürfen, was er nicht mag! deshalb lass i das auch nit behandeln.

meine therapeutin hat auch gemeint, dass sie nicht alles behandelt, auf das i reagier (z.B. fertigsugo), weil viele sachen (v.a. fertigprodukte) sowieso nicht gut für mich sind.


Offline gertsch

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • LI, FI, Pollen, Gr
    • NAET-Vienna - Erfahrungsberichte
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #62 am: Juli 26, 2012, 10:47 »
Hey Leute,
auch von mir mal wieder eine Zwischenbilanz. Ich bin nun mit den Basics durch und bevor wir dann spezifische Stoffe in Angriff nehmen, hat meine Therapeutin das Histamin noch hinzu genommen. Das hat mich letzte Woche so dermaßen hergebeutelt, dass ich die schlimmsten Allergieprobleme seit Jahren hatte. Als ich gestern zum Nachtesten war, war auch gleich klar warum, denn es ist nicht völlig durchgegangen - es ist zwar schon viel besser, aber eben nicht ganz. Jetzt musste ich es nochmal machen und sie hat ausgetestet, dass ich da 28 Stunden brauche statt 25. Das war vl mit ein Grund.
Aber okay, das war eh erst das zweite, das ich nochmal machen musste. Sonst bin ich eh flott unterwegs.

Ich freu mich aber schon so, wenn wir endlich bestimmte Stoffe angehen können. Mir geht es zwar schon VIEL besser, als vor naet, aber es ist eben noch nicht ganz zu meiner Zufriedenheit, und ich habe quasi Blut geleckt und wenn ich es schon mache und merke, dass es wirklich heilt, dann will ich auch das Optimum herausholen :)

Aufgrund meiner Therapien, habe ich mich übrigens auch dazu entschlossen, selbst Kinesiologe und später einmal Naet-Therapeut zu werden und ich bin so glücklich mit diesem Ziel vor Augen wie noch nie in meinem Leben. Also insofern hat die Therapie für mich gleich doppelt geholfen, auch mich aus meiner tiefen Depression heraus zu holen.

Als Beispiel: ich hatte letztens eine richtig unvernünftige Fressorgie mit meiner Schwester: Chips, Schoki, Keksi, Muffins, Burger, Cola... also alles was man sich vorstellen kann. Und bis auf ein paar Bauchschmerzen (die aber vermutlich eh jeder bekommen hätte) und Abgeschlagenheit, hatte ich NICHTS keinen Durchfall, keine argen Krämpfe. Früher undenkbar... und es ist schön, wenn man auch mal ohne Beschwerden über die Strenge schlagen kann.  :p:

Liebe Grüße an alle!

Offline linda

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 74
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #63 am: Juli 27, 2012, 08:38 »
Hallo Gertsch,

schön wieder was von dir zu hören.

Freut mich, dass die Therapie bei dir angeschlagen hat ;;) Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man "normal" essen kann. Die Karenzzeit ist mit der Zeit schon nervig. Aber lieber 24 Std Karenz, als dauernd Karenz einzuhalten.

Du möchtest später Kinesologie lernen und später NAET-Therapeut werden, finde ich genial. Wie läuft in Österreich die Ausbildung? In Deutschland benötigt man erst ein Heilpraktikerschein (die Heilpraktikerschule vermittelt nur schulmedizinisches Wissen). Anschließend mit einer zusätzlichen Ausbildung z.b. Kinesologie, Homöopathie, dürfte man praktisch Menschen anschließend behandeln.

Viele Grüße aus Deutschland
Linda

Offline gertsch

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • LI, FI, Pollen, Gr
    • NAET-Vienna - Erfahrungsberichte
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #64 am: Juli 29, 2012, 09:47 »
Wie die Ausbildung in Ö genau läuft, weiß ich noch nicht so ganz genau. Meine Therapeutin kennt aber die, die Dame, die für die Ausbildung zuständig ist. Und sie hat gesagt, dass es momentan eine Ausbildung in Kärnten gibt. Und um zugelassen zu werden, braucht man natürlich Vorkenntnisse, das heißt, man muss Kinesiologe sein, bzw. eine ähnliche Ausbildung haben. Und dann wird individuell entschieden. Aber umso mehr Erfahrung und Bildung man mitbringt, umso besser.

Da das bei mir aber erst in ferner Zukunft zum Thema wird, werde ich mich auch erst dann genauer erkundigen, wenn es wirklich spruchreif ist.

Lg

Offline Nina Baumi

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • FI, Lebensmittelallergien, Pollen etc...
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #65 am: August 28, 2012, 09:00 »
Hallo ihr Lieben,

wieder mal ein Update von mir!
Mir gehts: einfach nur  :sen:

Hab jetzt 3 Wochen Therapiepause gehabt (Urlaubszeit) und Durchfall kenne ich eigentlich nicht mehr ;)
ich hab schon einen halben Apfel gegessen, esse in Restaurant ganz normal, trinke Latella Maracuja, trinke Radler, Säfte, Wein - es ist einfach nur schön! :)
Fühle mich auch generell viel viel fitter, da mir die Nährstoffe einfach nicht mehr fehlen.
heute hab ich wieder Therapie und es geht mit Candida weiter....bin schon gespannt!
Auch meine sonstigen Sommerallergien sind heuer eigentlich nicht der Rede wert. hab erst zwei oder drei Tage insgesamt ein bisschen geschnupft und rote Augen gehabt, ansonsten spüre ich nichts! da merkt man, wie sehr einen NAET stärkt und wie sehr es einfach hilft! :)

Ich lebe ein neues Leben - ich esse gerne und viel - ohne nachzudenken!

ich hoffe, es geht euch genauso gut wie mir!?

Ganz ganz liebe Grüße, Nina

Offline golfgirl_ose

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 1
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #66 am: August 29, 2012, 09:14 »
Hallo im Forum, ich bin neu hier. Habe über eine Bekannte von der Therapeiform gehört. Mein Töchter hat Neurodermitis mit Nahrungsmittelunverträglihckeiten auf Milch und Weizen. Diese beiden Allergene sind offensichtlich. Ich vermute aber noch weitere. Seitdem ich diese beiden Lebensmittel weglasse, geht es ihr besser. Auf Dauer ist es nur immer schwer alles vorzukochen und allen Bekannten /Freunden auf die Unverträglichkeit hinzuweisen. Ich habe in dem Forum viele positive Erfahrungen gelesen. Es würde mich interessieren, wann bei Euch die ersten Erfolge sichtbar geworden sind? Gibt es hier im Forum jemanden, der auch an solchen Unverträglichkeiten leidet? Wie sind eure ERfahrungen mit der Therapie?

Offline jacky

  • Admin/Redaktion
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 5.305
    • laktobase
Re: NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #67 am: August 30, 2012, 07:51 »
 :welcome: golfgirl_ose, und  :p: :p: :p: :p: du bist die 700 userin  :p: :p:


Sandra hat dazu tolle erfahrungen gemacht, ich werd sie mal bitte ob sie dir dazu was sagen kann  ;;)


viel spass hier bei uns....  :winke:

Offline linda

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 74
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #68 am: September 04, 2012, 10:15 »
Hallo Nina,

das freut mich sehr  :loool: Da hat NAET ja richtig gelohnt  :loool:

Wenn es dir doch super geht, warum bist du weiterhin in Behandlung?

Meine NAET Behandlung ist seit einiger Zeit zu Ende. 

Viele Grüße
Linda

Offline jacky

  • Admin/Redaktion
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 5.305
    • laktobase
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #69 am: September 04, 2012, 11:04 »
@linda: und dir gehts nach wie vor super oder?

Offline Nina Baumi

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • FI, Lebensmittelallergien, Pollen etc...
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #70 am: September 05, 2012, 07:21 »
Hey Linda,

also ich bin deswegen noch in Behandlung, weil Säure und Base noch fehlen und das gehört einfach fertig gemacht.
Dann werden noch kombinationen getestet.
und ab herbst gehts mit Pollenbehandlung und Tierhaare los...
also es ist immer noch ein langer weg, aber wie gesagt, er lohnt sich ;-)

Offline linda

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 74
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #71 am: September 05, 2012, 10:40 »
Hallo,

danke für die Nachfrage.

Mir geht es wie bisher super. Kann wieder alles essen. Keine Scheu vor irgendeiner Feier ect.

Allerdings bekomme ich immer noch ab und zu Bauchkrämpfe und Durchfall, aber das ist eher selten und unabhängig vom Essen. Dies kommt alle paar Wochen oder Monate vor. Da bin ich am Tag etwas gestresst oder gereizt oder irgendwas hat mich tierisch geärgert. Das bewerte ich nun mal nicht als Krankheit. Meine Heilpraktikerin meint, dass man Stress ect. mit NAET auch behandeln könnte, so dass man nicht so heftig bei Stress Situationen reagiert. Aber ich möchte erstmal eine Pause machen. ;;)

Wenn ich mein Zustand mit früher vergleiche, ist es schon vieeelll besser geworden. Früher habe ich schon auf Spuren reagiert und es verging kein Tag ohne Bauchkrämpfe.....Also NAET ist ein Geschenk für die Menschheit.

Viele Grüße
Linda


Offline jacky

  • Admin/Redaktion
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 5.305
    • laktobase
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #72 am: September 05, 2012, 14:43 »
 :sen: nachrichten die ihr da habt!



Tja, alternative medizin kann mehr als so manche glauben  :p:

Offline Tokon

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #73 am: Oktober 13, 2012, 21:01 »
Hallo habe auch schon Erfahrungen gemacht. Hungergefühl nach der Behandlung. Ich hatte sogar nach dem Eimix so starke Bauchschmerzen das ich ins Spital gefahren bin, wurde aber dann wieder, hat aber dann nicht gehalten. Ich hatte das Eimix jetzt schon zum 4. mal ausgelöscht, ich hoffe das hält jetzt dann bald mal...aber ich finde es ist schon eine besserung eingetreten. ich finde das die Allergien die ich bissher hatte schon schwächer geworden sind. Wenn also jemand in Wien NAET Sitzungen machen möchte kann ich die Fr. Maria Edinger sehr empfehlen, Sie hat auch eine Webseite: http://www.naet-edinger.at. Sie ist sehr freundlich und man hat das Gefühl das Sie weiß von was Sie spricht ;). Sie lebt für NAET ;)
Ich hoffe das meine Allergien bald weg sind und werde eure posts weiterhin verfolgen. glg. ;)












« Letzte Änderung: Oktober 13, 2012, 21:05 von Tokon »

Offline GittiT

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:NAET Therapie - meine Erfahrungen
« Antwort #74 am: Januar 10, 2013, 12:42 »
Hallo, bin neu hier - Habe eure Berichte gelesen - Maria Edinger ist wirklich toll - bin auch bei ihr in Behandlung und habe sie bereits mehrfach weiterempfohlen.