Autor Thema: NAET-Katzenallergie  (Gelesen 17164 mal)

Offline Nina Baumi

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • FI, Lebensmittelallergien, Pollen etc...
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #15 am: Februar 04, 2013, 10:03 »
Danke für die Informationen!
finde ich toll, dass es dir schon mal so soviel besser geht - ich würde den Test einfach direkt mit einer Katze machen. Viele Freundinnen von mir haben katzen, da bin ich nach einer Stunde schon total entstellt (Nase, Augen, ...) das wäre der beste test für mich! :-)

bezüglich Karenz: also nur mit Reis und Wasser hab ich das noch nie gemacht - werd ich auch nicht. ich bin so dünn und sehr schnell unterzuckert...aber bis jetzt hab ich alles ganz gut geschafft! ;-)

ich wünsch dir weiterhin alles liebe! und melde dich, wenn es news gibt! :-)

Nina

Offline sandra

  • Moderator
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 2.686
  • geheilt durch NAET-Methode
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #16 am: Februar 04, 2013, 14:00 »
falls dein bluttest jetzt aussagt, dass du immer noch eine katzenallergie hast, würd ich nicht allzu viel drauf geben...ich halte nicht wirklich viel von bluttests, weil die antikörper oft nur aussagen, dass man mit dem allergen kontakt hatte.

am besten wirklich die katze selbst austesten...hab schon von leuten gehört, die auf die eine katze reagieren und auf die andere nicht.

wünsch dir viel erfolg als katzenhalter  :loool: da wirst sicher viel freude haben!!!

Offline Catulla

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #17 am: Februar 04, 2013, 17:26 »
Danke für die Informationen!
finde ich toll, dass es dir schon mal so soviel besser geht - ich würde den Test einfach direkt mit einer Katze machen. Viele Freundinnen von mir haben katzen, da bin ich nach einer Stunde schon total entstellt (Nase, Augen, ...) das wäre der beste test für mich! :-)

bezüglich Karenz: also nur mit Reis und Wasser hab ich das noch nie gemacht - werd ich auch nicht. ich bin so dünn und sehr schnell unterzuckert...aber bis jetzt hab ich alles ganz gut geschafft! ;-)

ich wünsch dir weiterhin alles liebe! und melde dich, wenn es news gibt! :-)

Nina

Unterzucker ist ein wahres Wort...hatte auch ab 14:00 extreme Kopfschmerzen und war froh, dass ich was essen konnte... :schoki: War schon das Heftigste, bin auch nicht wirklich auf schlechte Zeiten vorbereitet, da merkt man schnell die fehlenden Reserven.

Offline Catulla

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #18 am: Februar 04, 2013, 17:29 »
Bzgl. Austesten bin ich auch eurer Meinung inzwischen...ich glaube, weder ein positives noch ein negatives Ergebnis haben einen absoluten Aussagewert...daher werde ich gleich in medias res gehen mit maximaler Rücksicht auf die Katzen.

Meine Allergie war immer etwas tückisch und zeigte sich mal nach 10Min und mal nach 5Stunden... :think:

Offline sandra

  • Moderator
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 2.686
  • geheilt durch NAET-Methode
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #19 am: Februar 11, 2013, 14:17 »
ja ich denke die körperreaktion kommt auch immer auf die tagesverfassung drauf an. wenn du einen "schlechten" tag hast dann bist eventuell empfindlicher und der körper reagiert gleich anstatt erst später.

Offline lene

  • jr. kuhrty
  • **
  • Beiträge: 53
  • Pilzsporen, Hausstaub, ALLE Pollen,Tierhaare
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #20 am: Februar 13, 2013, 15:15 »
Hallo!

Ich würde mich auch nicht auf den Bluttest verlassen, sondern direkten Kontakt zu Katzen haben, und dann sehen, ob es geht. Versuche auch sicherheitshalber noch Kombinationen, wie Katze und Hund zusammen usw.

Ich habe gehört, dass man z. B. nach einer erfolgreichen naet-Therapie schon lange beschwerdefrei ist, der Bluttest zeigt jedoch manchmal noch Jahre danach eine Unverträglichkeit. Umgekehrt war es bei meiner Tochter, die war laut Bluttest nur gegen Schimmel allergisch, in Wirklichkeit war sie gegen alle Pollen, Tierhaare und noch Vieles mehr (Chemikalien, Duftstoffe, Hausstaub, etc.) allergisch.

Was Vit. B betrifft, das kann sehr hartnäckig sein. Bei mir waren  da bereits (mit Kombinationen und einzelnen Bestandteilen des Vit. B) bereits 6 Termine nötig, und für den nächsten Termin steht wieder eine Vit. B Kombination an......Nur leider haben wir seit Anfang Dezember nur ganz wenige Termine gehabt, und momentan zieht sich alles extrem.........
Viel Glück mit den Katzen, so, dass du bald eine eigene auf deinem Schoß ohne Probleme streicheln und mit ihr kuscheln kannst!

 :winke: Lene

Offline Catulla

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #21 am: April 04, 2013, 06:45 »
 :bh:
so, ihr Lieben, hab leider keine tollen Nachrichten.

Ich hatte jetzt insg. 16 Sitzungen - 10 für die Basics und 6 rein auf Katzen. Anfang März haben wir Katzen gefunden, die gepasst haben (also vom Wesen her und vom Alter von einer Pflegestelle). Ich habe sofort Haare abgekämmt und eingetüten und ab gings zur letzten naet Sitzung.

Dort zeigte ich KEINERLEI Reaktion auf die Haare und wir haben all das bisher gemachte nochmal gemeinsam mit den neuen Haaren verankert.

Tja, dann haben wir uns die Katzis in die Wohnung geholt und nach 5 Tagen war es soweit: verengte Luftröhre, Druck auf der Brust, trockener Hals...denke mal, das kommt einer Asthmavorstufe ziemlich nah. :-&

Wir haben dann Hin und Her diskutiert und haben auch zugunsten den Katzen (damit sie sich nicht eingewöhnen, wenn sie doch weg müssen) entschieden, dass wir sie wieder an die PFlegestelle zurückgeben.

Nebst der Enttäuschung über das Ergebnis taten mir die Katzen voll leid, man fühlt sich wirklich als Unmensch, wenn man so liebe Tiere weggeben muss.

Allergien sind echt zum Kotzen und ich bin mega frustiriert, dass es nix gibt, was einem hilft!!!! :-(( (die hyposensiblilisierung mach ich ja auch seit 3 Jahren - Pustekuchen).

Offline sandra

  • Moderator
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 2.686
  • geheilt durch NAET-Methode
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #22 am: April 04, 2013, 10:16 »
ojeoje...das klingt ja nicht gut!

hast du mit dem naet-therapeuten darüber gesprochen? vielleicht reagierst du ja nicht auf die haare sondern auf spucke/hautpartikel/ausscheidungen?

ja ich kenne das...aber du bist sicher kein unmeschn denn du musst auch auf deine gesundheit schauen. den katzen geht es ja auch nicht gut, wenn du dich nicht um sie kümmern kannst und sie nicht zu dir kuscheln können!

Offline jacky

  • Admin/Redaktion
  • supa kuhrty
  • *****
  • Beiträge: 5.305
    • laktobase
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #23 am: April 04, 2013, 14:35 »
es gibt katze die das allergen "nicht" in sich tragen...hast du schon mal von diesen gehört?

vilt mal bissl googlen...

http://www.katzen-forum.net/allergie/128348-allergiefreie-katze-es-hat-funktioniert.html

http://www.schneesternchens-katzen.de/katzenallergie.html

Offline Catulla

  • baby kuhrty
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:NAET-Katzenallergie
« Antwort #24 am: April 06, 2013, 14:23 »
Das wäre mal ein nächster Versuch, ich war durch die ganzen Therpiemaßnahmen so ermutigt, dass ich mir dachte, es muss so auch gehen.  Prinzipiell find ich Katzenzucht net so toll, aber ein Leben ganz ohne Katzen ist schlimmer. :bh:

Momentan erhol ich mich noch vom Schock, ich glaube auch, das mein Rachen noch etwas beleidigt ist - es wird noch eine Weile dauern, bis dei meisten Feld1 Allergene aus der Whg raus sind.

Danke für die Links, hab sie mir angesehen. Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert. ;-)